AV-Comparatives: Anti-Virus Jahresreport 2019

AV-Comparatives Jahresreport 2019

Millionen Viren lauern im World Wide Web – und täglich werden es mehr. Um den eigenen Computer zu schützen, ist ein Virenscanner unabdingbar. Aber welcher ist am besten, ohne die Systemleistung zu sehr zu schmälern? Das unabhängige Testlabor AV-Comparatives gibt die Antwort.

Der AV-Comparatives Summary Report 2019

Nie war es so wichtig, den eigenen Computer vor Angriffen von außen zu schützen, wie heutzutage. Doch die Auswahl an Virenscannern ist riesig. Wer nicht selbst IT-Experte ist, tut sich schwer mit der Auswahl. Oft wird zur kostengünstigsten oder gar kostenfreien Variante gegriffen, die aber selbstredend nicht immer die beste ist.

AV-Comparatives Summary Report 2019
AV-Comparatives Summary Report 2019

Ende Januar 2020 hat AV-Comparatives den Summary Report 2019 online gestellt. Insgesamt hat AV-Comparatives im vergangenen Jahr (2019) 16 Antiviren-Pakete für Windows 10 unter die Lupe genommen. Dazu wurden tausende PC-Schädlinge auf der firmeneigenen Datenbank beansprucht. Denn nur, wenn ein Virenscanner möglichst viele verschiedene Bedrohungen identifizieren kann, ist er auch wirklich gut.

Dem Bericht zufolge schnitten 2019 alle getesteten Programme mindestens mit einem akzeptablen Wert bei der Virenerkennung ab (Approved Security Product). Geschützt ist Ihr PC also mit allen getesteten Virenschutz-Lösungen. Selbst die in Windows eingebaute Basis-Lösung sei zwar eines der Schlusslichter, aber trotzdem ein wirkungsvoller Schutz.

Geht es jedoch darum, wie sehr das jeweilige Programm die Rechnerleistung beansprucht, werden die Unterschiede deutlicher. Hier schnitten vor allem ESET, McAfee und K7 sehr gut ab. Bei den Fehlalarmen (False Positives) hingegen konnten 2019 besonders Kaspersky, Avira und ESET punkten.

Bei den Real-World Protection Tests 2019 schnitt AVIRA mit der Virenschutz-Software Avira Antivirus Pro am besten ab. AVIRA ist in seiner Basis-Version „Avira Free Security“ (gleiche Virenschutz-Engine) sogar kostenlos. Der Schutz von Avira Free Antivirus ist also trotz manch fehlender Features völlig ausreichend.

Als Produkt des Jahres hat AV-Comparatives „Bitdefender“ ausgezeichnet.

Die Auszeichnung „Top-Rated 2019“ geht an Avast, AVG & Kaspersky.

Die Auszeichnungen von AV-Comparatives im Überblick:

Product of the Year 2019

Das Virenschutz-Produkt mit den besten Ergebnissen (höchste Punktzahl) in allen Testkategorien 2019:

  • Bitdefender

Real-World Protection Test winners

Virenscanner haben verschiedene Mechanismen zur Erkennung von Malware. Bei den „Real-World Protection Tests“ werden alle Schutzfunktionen (Standardeinstellungen) auf die Probe gestellt. Im Virenschutz-Test gegen Bedrohungen aus dem Internet.

Die Gewinner:

  • AVIRA (Gold-Auszeichnung)
  • Bitdefender (Silber-Auszeichnung)
  • VIPRE (Bronze-Auszeichnung)

Malware Protection winners

Beim Malware Protection-Test müssen Schadprogramme erkannt werden, die von Wechseldatenträgern oder Netzwerkfreigaben stammen.

Die Gewinner:

  • AVIRA (Gold-Auszeichnung)
  • Bitdefender (Silber-Auszeichnung)
  • Avast & AVG (Bronze-Auszeichnung)

False Positives winners

Um vor einer Infektion durch Malware geschützt zu sein, untersuchen Virenscanner potentiell infizierte Dateien auf vorhandenen Schadcode. Indem diese mit bekannten Virensignaturen abgeglichen werden. Ein Nachteil der Signatur-Erkennung ist, dass eine Schadsoftware innerhalb des Zeitraums bis zur Auslieferung einer passenden Signatur auf diesem Weg nicht entdeckt werden kann.

Daher arbeiten Virenscanner zusätzlich mit einer Heuristischen-Erkennung. Dabei handelt es sich um die Analyse von Dateien auf Basis von möglichen schädlichen Aktivitäten anstatt spezifischen Mustern. Fehlerhafte Erkennungen werden als „False Positives“ bezeichnet. Also beispielsweise eine legitime Datei, die die Virenschutz-Software unkorrekt als Schadprogramm deklariert hat. Der „False-Positives Test“ bewertet, welche Software anfällig für Fehlalarme ist.

Die Gewinner:

  • Kaspersky (Gold-Auszeichnung)
  • AVIRA (Silber-Auszeichnung)
  • ESET (Bronze-Auszeichnung)

Overall Performance (Low System-Impact) winners

Hier geht es um die Systembelastung. Es werden die Auswirkungen jedes Antiviren-Produkts auf die Systemgeschwindigkeit und -leistung bewertet.

Die Gewinner:

  • ESET (Gold-Auszeichnung)
  • McAfee (Silber-Auszeichnung)
  • K7 (Bronze-Auszeichnung)

Enhanced Real-World Test (Advanced Threat Protection) winners

Der Enhanced Real-World Test befasst sich mit der Fähigkeit eines Antivirus-Programms, sich vor fortgeschrittenen / gezielten / dateilosen Bedrohungen zu schützen. Im Gegensatz zum normalen „Real-World Protection Test“ werden hier z. B. Malware-Samples verwendet, die nicht versuchen möglichst viele Computer zu infizieren, sondern es werden Malware-Samples genutzt, die speziell für ein vorher ausgesuchtes Opfer geschrieben wurden. Solche Malware-Attacken stellen für klassische Virenscanner oft ein Problem dar.

Die Gewinner:

  • ESET, Kaspersky (Gold-Auszeichnung)
  • Avast, AVG (Silber-Auszeichnung)
  • Bitdefender, F-Secure (Bronze-Auszeichnung)

Die getesteten Antiviren-Produkte 2019

(Alphabetischer Reihenfolge)

  • Avast Free Antivirus
  • AVG Free Antivirus
  • Avira Antivirus Pro
  • Bitdefender Internet Security
  • ESET Internet Security
  • F-Secure SAFE
  • K7 Total Security
  • Kaspersky Internet Security
  • McAfee Internet Security
  • Microsoft Windows Defender
  • Panda Free Antivirus
  • Symantec Norton Security
  • Tencent PC Manager
  • Total Defense Essential Antivirus
  • Trend Micro Internet Security
  • VIPRE Advanced Security

Wichtig: Virenscanner bieten keine 100-prozentige Sicherheit!

Generell gilt: Am Ende entscheiden Sie was auf den Computer kommt und was nicht. Bei Fehlverhalten oder mangelnder Vorsicht bei Downloads und Mail-Anhängen ist auch der beste Virenscanner machtlos! Verlassen Sie sich also nicht zu sehr auf Antivirenprogramme! Ein Antivirenprogramm allein ist nicht genug, es ergänzt bestehende Virenschutzmaßnahmen „lediglich“.

Felix Bauer
Felix Bauer
Felix Bauer ist IT-Security Consultant und IT Fachjournalist (Themen: IT-Sicherheit und Datenschutz). Er ist seit 20 Jahren in der IT-Sicherheitsbranche tätig. Sein Hauptschwerpunkt liegt auf dem Thema „Virenschutz für Endanwender“. Felix Bauer ist OpenSource-Evangelist und besitzt den Master of Science in Security and Forensic Computing. Er hat bereits an zahlreichen IT-Sicherheitskonferenzen uns sonstigen IT-Sicherheitstagungen teilgenommen und diverse professionelle Qualifikationen im Bereich der IT-Sicherheit.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.