YouTube Premium: Nutzer mit Billig-Abos via VPN erhalten E-Mail

YouTube Logo

Dass YouTube in den letzten Monaten verstärkt gegen die Nutzung von Werbeblockern vorgegangen ist, ist nicht neu. Seit einigen Tagen geht das Unternehmen aber auch gegen Nutzer vor, die über einen VPN einen günstigeren Premiumtarif gebucht haben.

Die folgende E-Mail wurde an mehrere Benutzer geschickt:

„Deine YouTube Premium-Mitgliedschaft wurde beendet, weil wir glauben, dass du bei der Anmeldung mit (Land) nicht das tatsächliche Land deines Wohnsitzes angegeben hast. Wenn du Mitglied bleiben möchtest, musst du dich innerhalb der nächsten Wochen noch einmal für YouTube Premium registrieren. Andernfalls kannst du nur noch bis zum (Datum) auf die Vorteile von YouTube Premium zugreifen. Nach diesem Datum wird deine Mitgliedschaft nicht automatisch verlängert.“

Zur Erklärung: YouTube Premium ist ein kostenpflichtiger Abodienst von YouTube, der es Nutzern unter anderem ermöglicht, Videos ohne Werbeunterbrechungen anzusehen. In Deutschland kostet das Abo 12,99 Euro/Monat. In anderen Ländern wie der Türkei ist YouTube Premium deutlich günstiger. Mit einem VPN kann man auch von Deutschland aus davon profitieren.

Dem will YouTube nun ein Ende setzen…

War es das mit den günstigen YouTube-Auslandstarifen?

Mal sehen, wie offensiv YouTube hier künftig vorgehen wird. YouTube hat in der Vergangenheit eher zögerlich Maßnahmen z.B. gegen den Einsatz von Werbeblockern ergriffen.

Ähnliches dürfte für Nutzer zu erwarten sein, die ein günstigeres Premium-Abo über einen VPN-Dienst abgeschlossen haben. Nur recht wenige Nutzer haben bisher eine E-Mail erhalten und bereits jetzt ist es einigen Nutzern, die von YouTube verwarnt wurden, gelungen, erneut ein günstigeres Abo über einen VPN-Dienst abzuschließen.

Es wird wahrscheinlich ein Katz und Maus Spiel werden.

Leserumfrage: Wurden Sie von YouTube wegen Ihres VPN-Tarifs kontaktiert?

Haben Sie ein YouTube-Abo über VPN abgeschlossen? Bitte nehmen Sie an der folgenden Umfrage teil.

Wurden Sie von YouTube wegen Ihres VPN-Tarifs kontaktiert?
159 Stimmen

Tipp: YouTube werbefrei ohne Premium-Account

Für diejenigen, die einfach nur werbefrei auf YouTube zugreifen wollen, gibt es YouTube Premium Lite (5,99€/Monat). Wer es noch günstiger haben möchte oder keinen Zugang zu Premium Lite hat (Testphase), für den habe ich noch einen Tipp: Beim Zugriff auf YouTube über ein VPN in Ländern wie den Bahamas, Kasachstan, Albanien oder Brunei wird keine Werbung eingeblendet. Diese Länder haben anscheinend keine speziellen Werbevereinbarungen mit YouTube.

Ein besonders empfehlenswerter VPN-Dienst für diesen Zweck ist Surfshark (Platz 2 im VPN-Test der Stiftung Warentest). Mit einem Preis von nur 2,19 Euro pro Monat (unbegrenzte Geräteverbindungen) bietet Surfshark ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Surfshark bietet sogar eine Funktion, mit der man festlegen kann, dass z.B. nur YouTube-Verbindungen automatisch über das VPN laufen.

Felix Bauer
Felix Bauer
Felix Bauer ist IT-Security Consultant und IT Fachjournalist (Themen: IT-Sicherheit und Datenschutz). Felix Bauer ist seit 20 Jahren in der IT-Sicherheitsbranche tätig. Sein Hauptschwerpunkt liegt auf dem Thema „Virenschutz für Endanwender“. Felix Bauer ist OpenSource-Evangelist und besitzt den Master of Science in Security and Forensic Computing. Felix Bauer hat bereits an zahlreichen IT-Sicherheitskonferenzen und sonstigen IT-Sicherheitstagungen teilgenommen und diverse professionelle Qualifikationen im Bereich IT-Sicherheit erworben. Er ist Mitbegründer der Initiative bleib-Virenfrei.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Aufgrund einer enormen Zunahme von Spam-Kommentaren muss ich alle Kommentare manuell freischalten. Es kann daher zu Verzögerungen bei der Veröffentlichung von Kommentaren kommen.