So Informieren Sie sich über Software-Updates

Der Strom an neuer Malware reißt nicht ab, sondern wird in Zukunft noch weiter ansteigen. Ein wesentlicher Grund dafür: Heutige Softwareprodukte sind so komplex, dass sich immer wieder Fehler und Sicherheitslücken reinschleichen. Das wohl ärgerlichste Sicherheitsrisiko geht von Microsoft aus. Man hat den Eindruck, je mehr Sicherheitslücken geschlossen werden, desto mehr Schwachstellen tun sich an anderer Stelle auf. Mithilfe solcher Sicherheitslücken können Kriminelle den Computer angreifen und ihn in ihre Gewalt bringen. Abhilfe schaffen Software-Updates. Daher müssen alle kritischen Systemmodule und sonstige Programme stets aktuell gehalten werden. Aber wie erfährt man von wichtigen Software-Aktualisierungen?

Nachfolgend fünf Tipps. Egal auf welche Weise Sie sich informieren: Das Wichtigste ist, dass Sie Ihren Computer und alle Programme stets aktuell halten, um so Angreifern möglichst wenig Angriffsfläche zu bieten.

Software automatisch aktualisieren lassen

Fangen wir mit dem Basic an: Überprüfen Sie einmal für Ihr Betriebssystem sowie für jede Ihrer Anwendungen, ob und wie eine „automatische Aktualisierung“ aktiviert werden kann. Denn so müssen Sie nicht ständig prüfen, ob Ihre Software veraltet und damit offen für Angriffe ist.

Aber auch wenn Sie alles automatisiert haben, sollten Sie sich regelmäßig informiert halten. Zum einen kann jeder Automatismus auch mal scheitern. Oder es gibt Probleme mit einer Aktualisierung.

Auch hier gilt: „Kontrolle ist besser als Vertrauen“. Die folgenden Tipps zeigen Ihnen wie Sie ohne großen Aufwand von Aktualisierungen Ihrer Software (und möglichen Problemen) erfahren.

Bür­ger-CERT Si­cher­heits­hin­wei­se

Bürger CERT

Das Bürger-CERT versendet über die Mailingliste „Si­cher­heits­hin­wei­se“ Informationen zu Sicherheitsaktualisierungen von Software. Sobald eine Aktualisierung für ein Betriebssystem oder Anwendung vorliegt, wird eine E-Mail an alle Abonnenten herumgeschickt.

Das Abonnement ist kostenlos und benötigt nur eine (funktionierende) E-Mail-Adresse.

Das Bürger-CERT wird vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) betrieben. Das BSI ist eine Einrichtung des Bundesministerium des Inneren.

Die Sicherheitshinweise werden auch auf der Webseite online gestellt.

IT-Nachrichtenportale

Es gibt eine Reihe von IT-Nachrichtenportalen, die auch regelmäßig Artikel zu Softwareaktualisierungen veröffentlichen. In der Regel bieten sie auch weitergehende Informationen, also etwa noch nicht geschlossene Lücken, Probleme bei der Installation usw.

Ich empfehle an dieser Stelle drei IT-Portale:

Wie man sieht, bieten zwei Portale auch je einen RSS-Feed an, welches das Thema des nächsten Tipps ist.

RSS-Feeds von Softwareunternehmen

Einige Softwareunternehmen bieten sogenannte „RSS-Feeds“ an. Sobald eine Aktualisierung veröffentlicht wird, erfährt man dies über den RSS-Feeds. In der Regel erhält man auch weitere Informationen, etwa welche Probleme behoben wurden.

Hier die Adressen einiger RSS-Feeds:

Adobe (RSS-Feed)

Google Chrome (RSS-Feed):

Microsoft (Webseite mit RSS-Feeds)

Die RSS-Meldungen sind meist umfangreich und gehen technisch ins Detail.

Update-, und Patch-Management per Software

Der Software Update Monitor (kurz: SUMo) spürt unter Windows aktuelle Software-Versionen auf und gibt Hinweise aus, sofern eine Aktualisierung erhältlich ist.

Benutzeroberfläche: SUMo
Felix Bauer
Felix Bauer
Felix Bauer ist IT-Security Consultant und IT Fachjournalist (Themen: IT-Sicherheit und Datenschutz). Felix Bauer ist seit 20 Jahren in der IT-Sicherheitsbranche tätig. Sein Hauptschwerpunkt liegt auf dem Thema „Virenschutz für Endanwender“. Felix Bauer ist OpenSource-Evangelist und besitzt den Master of Science in Security and Forensic Computing. Felix Bauer hat bereits an zahlreichen IT-Sicherheitskonferenzen uns sonstigen IT-Sicherheitstagungen teilgenommen und diverse professionelle Qualifikationen im Bereich der IT-Sicherheit.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.